Braveheart Battle 2017

Rund 8.000 Zuschauer kamen zum Braveheart Battle 2017 in die Rhön.  An die 400 Einsatzkräfte mit 50 Fahrzeugen des Bayerischen Roten Kreuz, der Wasserwacht, Bergwacht, Malteser Hilfsdienst, Feuerwehr, und Polizei koordinierten den Einsatz, heißt es in der Einsatzzentral im BRK Haus in Bischofsheim. Die mit allen Beteiligten abgestimmte Einsatzkonzeption unter der Leitung der Stadt Bischofsheim als Sicherheitsbehörde, ist damit zur Zufriedenheit aller aufgegangen.
Die Feuerwehr Bischofsheim mit ihren Ortswehren Oberweißenbrunn,Frankenheim,
Haselbach,Unterweißenbrunn und Wegfurt waren überwiegend damit beschäftigt den Verkehr zu regeln und die Rettungswege freizuhalten. Probleme gab es wenige da im diesem Jahr die Parkplatzausschilderung seitens des Veranstalters eingehalten wurde.
Auch wurde zum ersten mal mit dem neuen Digitalfunkgeräten gefunkt, so das sich jeder schon mal mit den neuen Geräten vertraut machen konnte.
Nachdem auch das Wetter im diesem Jahr mitgespielt hatte wurde es für alle Feuerwehrkameradinnen und Kameraden ein doch recht ruhiger Nachmittag.
Danke nochmal an alle Helfer