Jahreshauptversammlung 2017

Am Samstag, den 25. März fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bischofsheim statt. In ihrem Bericht zog die 1. Vorsitzende, Ulla Kleinhenz, Bilanz über die Aktivitäten des Feuerwehrvereines im Jahr 2016. Sie führte aus, dass die Wehr derzeit 39 aktive Mitglieder, darunter 32 Männer und 7 Frauen, 41 passive Mitglieder, davon 3 Ehrenmitglieder und 7 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr hat. Aktivitäten im Vereinsleben waren u.a. wieder die Aufstellung des Faschingsbaumes und des Maibaumes, der Florianstag an der Gemündener Hütte, die Fronleichnamsprozession, das Böschemer Stadtfest, der Volkstrauertag und das Gänseessen in der Adventszeit am Kreuzberg. Besucht wurden die Feuerwehrfeste in Haselbach, Unterweißenbrunn, Weißbach und Gersfeld. Leider waren auch zwei Beerdigung in Jahr 2016. Es verstarben unser Ehrenkommandant und ehem. Kreisbrandinspektor Winfried Mai und unser Feuerwehrkamerad Walter Reitz.

Die Atemschutzgruppe besteht aus 14 Atemschutzgeräteträgern. Leider sinkt die Zahl der Geräteträger stetig. Christian Hoenen erinnerte alle daran, dass Brandeinsätze ohne Atemschutz nicht mehr funktionieren. Er appellierte an alle Kameraden, die nicht einsatzfähig sind, sich wieder aktiv in die Atemschutzgruppe zu integrieren, damit wieder eine schlagkräftige Truppe entsteht. Im Jahr 2016 wurde die FFw Bischofsheim zu 2 Brandeinsätze gerufen, die unter Atemschutz gelöscht wurden. Es handelte sich dabei um 2 Gartenhausbrände in Frankenheim. Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche wurde am Elisiäushaus am Kreuzberg und der Bekleidungsfabrik in Oberwildflecken geübt. Eine weitere Übung wurde im Werkstattgebäude der der Firma Basalt AG abgehalten. Die Atemschutzgruppe besuchte die Atemschutzübungsstrecke in Bad Neustadt. Der 1. Kommandant, Christian Hoenen, dankte Bernhard Kleinhenz, der wieder viele Stunden in der Atemschutzwerkstatt verbracht hat, um die Atemschutzgeräte zu warten und zu prüfen.

In seinem Bericht legte Jugendwart Thomas Finger dar, dass in der Jugendfeuerwehr derzeit 7 Jugendliche mitarbeiten. Im Jahr 2016 gab es 2 Neuzugänge und 4 Abgänge. Die Jugendlichen nahmen u.a. am Action Day in Bischofsheim, an einem Zeltlager am Hillenberg und am Weltkindertag in Bischofsheim teil. Geübt wurde einmal wöchentlich. Es waren wieder viele Unternehmungen dabei, die den Jugendlichen viel Spaß gemacht haben. Den Wissenstest in Bronze haben Calvin Klein und Jonas Kirchner abgelegt. Silber erreichte Jonas Reitz und Gold-Grün wurde von Maxi Richter, Laura und Lukas Holzheimer abgelegt und Gold Blau erreichte Bastian Kleinhenz.
Für das Jahr 2017 ist ein Ausflug zur Berufsfeuerwehr in Würzburg geplant und es wird sich verstärkt um die Modulare Truppmann Ausbildung gekümmert. Zum Abschluss seines Berichtes appellierte Thomas Finger an alle Anwesenden, in der Öffentlichkeit mehr Werbung für die Feuerwehr zu machen, denn es steht nicht so gut mit dem Nachwuchs für die aktive Wehr. Denn die Sicherheit betrifft jeden Bürger in einer Gemeinde oder Stadt. Christian Hoenen dankte Thomas Finger für seine Arbeit, die er für den Nachwuchs leistet.

Kommandant Christian Hoenen berichtete von 37 Einsätzen im Jahr 2016. Darunter waren 8 Brandeinsätze, 16 Technische Hilfeleistungseinsätze, 2 Sicherheitswachen, 2 Fehlalarmierungen und 8 sonstige Tätigkeiten, wie z.B. Verkehrsregelungen. Insgesamt waren es 663 Einsatzstunden und 5.891 km, die mit den Einsatzfahrzeugen gefahren wurden. Geübt wurde u.a. bei der Firma REWE und am Seniorenheim Hammermühle, um nur einige von vielen Übungen zu nennen.
Lehrgänge wurden folgende besucht:
Flughelfer Technik in der Feuerwehrschule Würzburg – Florian Neumann und Dietmar Hohn.
Jahresunterweisung Flughelfer Technik/ Winchen in Bad Tölz -Thomas Finger, Marvin Hofmann und Sebastian Neumann
Führerschein Klasse CE (LKW) machten Janina Mai, Florian Reitz, Christian Hoenen und Sebastian Neumann.
Neuzugänge sind in der Jugendfeuerwehr Calvin Klein und Jonas Kirchner. In die aktive Wehr wurde Steffen Kessler aufgenommen. Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Christian Hoenen bei seiner Stellvertreterin Ilona Reukauf , bei der gesamten Vorstandschaft, den Jugend- und Gerätewarten und allen, die ihn sonst noch tatkräftig unterstützt und geholfen haben.
Der 1. Bürgermeister, Georg Seifert, richtete sein Grußworte an alle Anwesenden und dankte den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden für ihre vielen, ehrenamtlich geleisteten Stunden für das Wohlergehen und die Sicherheit der Bevölkerung von Bischofsheim.

Die Neuwahlen der Vorstandschaft musste vertagt werden, da an diesem Abend kein Vorstand gefunden wurde. Deshalb wurde für Freitag, den 21. April, eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um die Neuwahl des Vorstandes zu wiederholen.