1910-1970

Neuwahl

Geschrieben von Rhön- & Saalpost am 10.01.1910

Haselbach, 9. Januar. Bei der heute stattgefundenen Neuwahl der freiwilligen Feuerwehr wurden folgende Herren mit großer Majorität wieder gewählt: Reder, Gastwirt, Vorstand; Griebel, Kommandant; Bürgermeister Fuchs, Kassier; Oberlehrer Hergenröther, Schriftführer und Bonifaz Chrysam, Adjutant.

Neuwahl – Korrektur

Geschrieben von Rhön- & Saalpost am 13.01.1910

Bei der Neuwahl des Feuerwehr-Kommandos in Haselbach soll es heißen statt Kassier Fuchs, Kassier Bürgermeister Fuß.

Entgleisung

Geschrieben von Rhön- & Saalpost am 12.02.1910

Bischofsheim v. Rh., 12. Februar. Bei Ausfahrt des Zuges 6 aus hiesiger Station entgleisten die 2 hinteren Wagen des Zuges. Nachdem dieselben abgehängt, traf der Zug in Neustadt a. S. ohne Verspätung ein.

Motorradunfall in Frankenheim


Geschrieben von Rhön- u. Saalepost am 05.01.1955

FRANKENHEIM. Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen und einem komplizierten Unterschenkelbruch mußte ein lediger Frankenheimer am Samstag ins Kreiskrankenhaus Bad Neustadt eingeliefert werden. Er fuhr mit seinem Motorrad auf der linken Straßenseite der Bundesstraße 279 in Richtung Oberweißenbrunn und stieß in einer Rechtskurve mit einem entgegenkommenden Bischofsheimer Pkw zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden.

 

80-jähriges Stiftungsfest der Feuerwehr Haselbach


Geschrieben von Rhön- u. Saalepost am 30.06.1955

HASELBACH. In der festlich geschmückten Ortschaft konnte die Freiw. Feuerwehr ihr 80jähriges Stiftungsfest mit Einweihung und Übergabe der neu errichteten Feuerwehrgerätehalle am Lindenplatz begehen. Die Festlichkeiten wurden im Heurich-Saal mit einem Kommers und Kameradschaftsabend, zu der Landrat Miller, Ehrenkreisbrandinspektor Max Gaul und Kreisbrandinspektor Ganß aus Bad Neustadt und viele andere Gäste erschienen waren, eröffnet. 2. Bgm. August Braun und der Kommandant der Jubelwehr, Justin Richter, sprachen Begrüßungsworte. Landrat Miller überreichte für 25jährige treue Dienste an Franz Köth, Gustav Enders, Karl Leiber, Franz Kirchner, Josef Reder und A. Enders Erinnerungszeichen. Ihr festliches Gepränge erhielt die Feierstunde durch Gesangs- und Musikdarbietungen des Männerchores unter Leitung von Studienrat Korb und der Haselbacher Blaskapelle. Ein Weckruf und große Kirchenparade eröffneten die Feierlichkeiten. Stadtpfarrer Jeßberger hielt die Festpredigt. Im Anschluß daran fand eine schlichte aber würdevolle Gedenkstunde unter Mitwirkung des Männerchores und der Blaskapelle am Kriegerdenkmal statt, bei der Feuerwehr-Kommandant Justin Richter der gefallenen und verstorbenen Feuerwehrkameraden gedachte und 2. Bgm. Braun einen Kranz niederlegte.